Binäre Optionen, was versteckt sich hinter diesem Begriff?

Die richtige Strategie finden – Binäre Optionen was ist das?

Hier haben wir es mit einem neuen Finanzprodukt zu tun, dass immer mehr Menschen in seinen Bann zieht. Ganz einfach erklärt, handelt es sich um eine Wette, die darauf abzielt auf steigende oder fallende Kurse des Basiswertes zu setzen. Soweit unterscheiden sich Binäre Optionen nicht von anderen Finanz Derivaten. Der Clou bei dieser Asset Klasse ist, dass es darum geht, ob Sie als Trader richtig mit Ihrer Annahme liegen.
Liegen Sie falsch, dann ist Ihr Einsatz zu 100 Prozent verloren. Liegen Sie richtig, dann erzielen Sie in je nach Wahl des Brokers einen Gewinn von ca. 50 – 90 Prozent.
Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass es keine Nachschusspflicht wie es bei anderen hochspektulativen Produkten, zum Beispiel CDF´s, der Fall ist, gibt.

Binäre Optionen ermöglichen dem Trader auf diverse Basisiwerte zu setzen

Die häufigsten Asset Klassen sind:
– Aktien
– Rohstoffe aller Art
– Indizes
– Gold, Silber (Edelmetalle insgesamt)
– alle gängigen Währungen

Es bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen, für welche dieser Assetklassen Sie sich entscheiden. Wichtig ist natürlich, dass Sie sich mit dem betreffenden Markt auskennen.

Kommen wir zu den Strategien

1. Die Trendfolge Strategie
Dies ist eine Vorgehensweise, die besonders bei Anfängern oder Einsteigern beliebt ist. Sie folgen, wie es der Name schon sagt, einem Trend. Hier ist es egal, ob Sie auf fallende oder auf steigende Werte setzen. Sie folgen einfach dem Mainstream und können leicht gute Gewinne erzielen. Das Risiko hierbei ist gering. In der Vielzahl der Fälle behält die sogenannte “Breite Masse” mit Ihrer Prognose des Marktgeschehens recht.

2. Die Vola Strategie
hedgngBei dieser Strategie kommt es darauf an, die zu erwartenden heftigen Kursschwankungen richtig einzuschätzen und vorauszusagen. Diese Strategie sollten Sie anwenden, wenn kein eindeutiger Trend, in welche Richtung auch immer, sich abzeichnet. Die Gewinnchancen sind bei dieser Strategie überproportional hoch. Liegen Sie jedoch mit Ihrer Einschätzung der Volatilität falsch, dann ergibt sich natürlich ein hohes Risikopotential. Es versteht sich also von selbst, dass diese Strategie nur
von erfahrenen Tradern genutzt werden sollte.

3. Die Absicherungsstrategie
wie der Name schon sagt, sichert diese Strategie einen von Ihnen platzierten anderen Trade in die eine oder andere Richtung ab.
Sie kaufen sich quasi eine Versicherung um andere Trades wie zum Beispiel beim Forex Handel gegen Verluste abzusichern.
Wichtig hierbei ist, dass Sie die Kosten für diese Absicherung im Auge behalten.

Diese Form der Absicherungsstrategie wird auch als Hedging-Strategie bezeichnet und ist ein gutes Instrument für Anleger, die bereits in Werte, wie Aktien oder Edelmetalle, investiert sind. Hier möchte der Anleger das erreichte Kursniveau seines Investments gegen Verlust schützen und wird sich deshalb zum Kauf eines Puts entschliessen. Dieser schützt ihn bei fallenden Kursen zu 100 Prozent und sollte der Kurs wieder nach oben drehen, sind die Kosten für diese Absicherung durch die dann eintretende Kurserholung ausgeglichen. Die Verluste bei der Binären Option beschränken sich auf den Geldeinsatz.
Soweit zu den Strategien.
Eine sehr gute Abhandlung aller Facetten dieses Derivates finden sie bei dem seriösen Anbieter: BD Swiss, hier ein Testbericht auf nachgefragt.net.
BD Swiss bietet Ihnen eine ausgezeichnete Plattform für den Handel mit “Binären Optionen”. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass “Binäre Optionen” bei Umsetzung der vorgestellten Strategien ein optimales Instrument darstellen, an den Chancen, die der Markt bietet, zu partizipieren und darüber hinaus Ihr Portfolio gegen Risiken abzusichern.

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wichtig:

Viele Inhalte hier sind bloß Platzhalter, weil ich erstmal die Seite registrieren wollte und sie nun mit Inhalte füllen muss. Kommen bald keine Angst :)

Unsere Lieblingsseite